Seminar Anarchismus und anarchistische Ideen seit 1945

27.8.- 29.8. 2010 in Erfurt und an der Bakuninhütte bei Meiningen

Wir wollen euch auf folgendes Seminar des Arranca! Bildungskollektivs in Südthüringen hinweisen:

Anarchistische Ideen und anarchosyndikalistische Gewerkschaften wie die FAUD
hatten in den 20-er Jahren großen Zulauf und waren weit verbreitet. So auch
in Südthüringen, wo die Bakuninhütte von Anarchist_innen errichtet wurde.
Nachdem wir uns im vergangenen Jahr in einer Veranstaltungsreihe auf die
Spuren des Anarchismus in Thüringen begaben und die Zeit der Entstehung der
Hütte bis zur NS-Zeit betrachtet haben, wollen wir die Spuren in diesem Jahr
weiter verfolgen.
Durch die Verfolgung und Vernichtung der anarchistischen Bewegung im
NS-Regime, sowie die Flucht ihrer Vordenker_innen ins Ausland, gab es in
Deutschland nach 1945 jedoch kaum personelle Kontinuitäten. Die Ideen und
Ideale lebten jedoch weiter, auch wenn darüber nicht viel bekannt ist. Wir
wollen an diesem Wochenende versuchen etwas Licht ins Dunkel zu bringen.
Schließlich griffen die Studentenbewegung sowie die sozialen Bewegungen auf
anarchistische Prinzipien wie dezentrale Organisierung, Hierarchiekritik,
Selbstverwaltung und die Propaganda der Tat zurück.

An diesem Wochenende wollen wir gemeinsam mit den Teilnehmenden die
Entwicklung des Anarchismus seit 1945 auf dem Gebiet von BRD und DDR
betrachten und auf aktuelle Tendenzen, Strömungen und Entwicklungen eingehen.
Ebenso interessieren uns die Schicksale der Menschen, die die Hütte erbaut
und mit Leben erfüllt haben.

Ablauf:
Freitag, 19.30 Uhr: Filmabend in der Stube (Magdeburger Allee 137, Erfurt)

Samstag, 10.30 Uhr:
Treffpunkt Meiningen Bahnhof;
Wanderung zur Bakuninhütte;
Inhaltlicher Vortrag und Workshop mit Bernd Drücke (Graswurzelrevolution)

Sonntag, 10.00 Uhr: Wanderung
Geschichte und Geschichten rund um die Hütte mit Achim Fuchs (Heimatforscher)

Das Seminar ist ein Veranstaltung des BiKo e.V. Erfurt in Kooperation mit dem
Wanderverein Bakuninhütte e.V. mit finanzieller Unterstützung durch die
Rosa-Luxemburg-Stiftung.
Für eine bessere Planung wird um Voranmeldung unter biko@arranca.de gebeten.
--
****
Angebote des BildungsKollektiv und aktuelles Veranstaltungsprogramm unter
http://biko.arranca.de