Archiv für Juni 2012

„Von Spit­zeln und wie wir uns da­ge­gen weh­ren kön­nen“

banner
Vortrag zum Heidelberger Spitzelskandal „Simon Brenner“

Fast ein Jahr lang ge­wann Simon Brom­ma, der Ver­deck­te Er­mitt­ler des baden -würt­tem­ber­gi­schen Po­li­zei­ap­pa­rats, Ein­sicht in po­li­ti­sche Ak­ti­vi­tä­ten und pri­va­te Le­bens­be­rei­che lin­ker Grup­pen in Hei­del­berg und Um­ge­bung. Ge­tarnt als or­dent­lich im­ma­tri­ku­lier­ter Stu­dent „Simon Bren­ner“ sam­mel­te er ab Herbst 2009 um­fang­rei­che In­for­ma­tio­nen über Struk­tu­ren und Ein­zel­per­so­nen, bis er am 12.12.2010 zu­fäl­lig ent­tarnt wer­den konn­te.

Das Vor­ge­hen von Lan­des­kri­mi­nal­amt, ba­den-würt­tem­ber­gi­schem In­nen­mi­nis­te­ri­um und ein­satzan­ord­nen­der Hei­del­ber­ger Po­li­zei­di­rek­ti­on, die noch wei­te­re, bis­her un­be­kann­te Ver­deck­te Er­mitt­le­rIn­nen in die Szene Hei­del­bergs ein­ge­schleust hat­ten, ist scho­ckie­rend, aber Teil zu­neh­men­der staat­li­cher Re­pres­si­on – vor allem gegen die au­ßer­par­la­men­ta­ri­sche An­ti­fa-Sze­ne, das ei­gent­li­che Ein­satz­ziel der Hei­del­ber­ger Spit­zel.

Sie­ben von Brom­mas „Da­ten­er­he­bun­gen“ be­trof­fe­ne Men­schen haben nun eine Fort­set­zungs-fest­stel­lungs­kla­ge gegen den mit ge­heim­dienst­li­chen Me­tho­den wi­der­recht­lich durch­ge­führ­ten Ein­satz an­ge­strengt. Um die dafür be­nö­tig­ten Akten mit einem Ge­samt­vo­lu­men von meh­re­ren Hun­dert DIN A4-Sei­ten nur ver­stüm­melt, ge­schwärzt oder gleich gar nicht her­aus­ge­ben zu müs­sen, hat die Hei­del­ber­ger Po­li­zei­di­rek­ti­on unter ihrem Lei­ter Bernd Fuchs eine so ge­nann­te Sper­rer­klä­rung er­wirkt, die von ihrer obers­ten Dienst­auf­sichts­be­hör­de, dem In­nen­mi­nis­te­ri­um unter Rein­hold Gall (SPD), in vor­aus­ei­len­dem Ge­hor­sam un­ter­zeich­net wurde. Ein unter Aus­schluss der Öf­fent­lich­keit und der kla­gen­den Seite statt­fin­den­des „In ca­me­ra“-Ver­fah­ren wird in den nächs­ten Mo­na­ten über die Zu­läs­sig­keit die­ser „Sper­rer­klä­rung“ ent­schei­den.

Ein Be­richt zum ak­tu­el­len Stand von Mit­glie­dern des Hei­del­ber­ger Ar­beits­krei­ses
Spit­zel­kla­ge (AKS)

Mehr Infos auf: spitzelklage.blogsport.de

Den Patriarchen treffen – Queer-Feministischer Widerstand gegen die russischen Verhältnisse. Der Fall „Pussy Riot“ und die Lage der LGBT Bewegung in Russland

Vortrag der ASJ Göttingen auf dem Antifee – Freitag, 15.06. – 15-17 Uhr
Als vor ein paar Mo­na­ten der Song „Putin pisst sich ein“ pussyriot + patriarchüber den Roten Platz in Mos­kau ge­brüllt wurde, hielt Wla­di­mir Wla­di­mi­ro­witsch Putin das ganze noch für die Ak­ti­on ein paar Ver­rück­ter. Doch seitdem sich die Ak­tio­nen des feministischen Kol­lek­tivs „Pussy Riot“ in­ner­halb und au­ßer­halb der rus­si­schen Gren­zen gro­ße Aufmerksamkeit auf sich ziehen, scheint sich der neue-​al­te Prä­si­dent aber tat­säch­lich ins Hemd zu ma­chen.
(mehr…)

Libertärer Infostand auf dem Antifee


Auch dieses Jahr ist die ASJ am 15/16. Juni wieder mit einem libertären Infostand auf dem phänomenalen Antifee vertreten.

Wir bieten euch ein nettes Plätzen mit Käffchen und Kuchen, eine bunte Auswahl queer-feministischer und libertärer Literatur, jede Menge Infomaterial, tolles Anarcha Streetwear und unsere brandneue Button-Kollektion *blingbling*

Außerdem wird es für die Inhaftierten Aktivist*innen Nadia Tolokonnikova, Maria Alechina und Jekaterina Samutsevic kleines Solizelt geben mit zahlreichen Infos zur Situation der LGBT Bewegung und feministischer Aktionen in Russland, zum Fall „Pussy Riot“ und es gibt sogar was zum Mitmachen!

Und wem das noch nicht genug ist: Am Freitag von 15-17 Uhr gibt es einen Vortrag von uns zu queer-feministischen Kämpfen in Russland.

Wir freuen uns auf ein wunderbares Antifee mit euch!

Le chat noir presents Deckname Dennis

banner

Die halbdokumentarische Realsatire DECKNAME DENNIS, der erste wirklich komische deutsche Film seit langer Zeit, ist eine respektlose, muntere und dann doch ein wenig erschrockene Besichtigungstour zu den Absonderlichkeiten der deutschen Volksseele. Ein Spionagetrip in ein Land, das so sehr mit sich selbst beschäftigt ist, daß es den Spion, selbst wenn der vor ihm steht und filmt, als solchen nicht erkennt.

Dennis ist US-Agent, ausgestattet mit Agentenführer, Kamera, Recorder und einem Decknamen, der, dummer Zufall, ausgerechnet sein richtiger Name ist. Tarnberuf: Fernsehjournalist.

Inge M und die Summe der Sekunden

Ein Filmabend über die Übel der neuen Arbeitswelt von Schöner Leben
Am Mittwoch, 06.06.12, zeigt die Gruppe Schöner Leben Göttingen im Lumiere um 20:00 Uhr den Film „inge M und die Summer der Sekunden“. Anschließend kann noch mit dem anwesenden Regisseur Marcus Janke (Hamburg) gesprochen werden. Die Ankündigung seht ihr hier.

Neugestaltung der Webseite

Nachdem sich hier in der letzten Zeit ein Wust von Infos angesammelt hat, sind wir geradepc dabei unsere Webseite etwas übersichtlicher zu gestalten. Wir wollen vorallem auch Aktionen und den Output unserer politischen Arbeit besser dokumentieren, so dass Leute die was machen wollen, bei uns Ideen und Anstöße finden können. Die Grundstruktur könnt ihr jetzt schon sehen, wird sich in der nächsten Zeit dann auch alles mit Inhalt füllen. So lange sieht es leider etwas wir aus. Aber neueste Neuigkeiten gibt es wie gewohnt auf der Seite hier.